Eurowings baut Präsenz in Budapest aus

Aufstockungen ab Hamburg und Stuttgart.

Airbus A320 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die Lufthansa-Tochter Eurowings wird ab April 2020 ihre Präsenz in der ungarischen Hauptstadt Budapest erhöhen. Bestehende Routen nach Düsseldorf, Köln/Bonn, Stuttgart und Hamburg werden aufgestockt. Beispielsweise will man ab Baden-Württemberg künftig bis zu dreimal täglich fliegen. Auf dieser Strecke steht man im Wettbewerb mit der österreichischen Fluggesellschaft Lauda.

Ab Hamburg will Eurowings im Sommerflugplan 2020 bis zu zweimal täglich fliegen. Die Routen sollen mit Maschinen der A320-Reihe bedient werden. Der Carrier selbst sieht sich als führender Anbieter im Deutschland-Ungarn-Verkehr. Die Lufthansa Group bietet rund 250 Flüge pro Woche zwischen der Bundesrepublik und Budapest an.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann