Smartwings bläst Deutschland-Tochter ab

Keine Angaben zu den Gründen.

Boeing 737 (Foto: www.airteamimages.com).

Eigentlich wollte die Smartwings-Group (vormals: Travel Service) im Herbst mit einer neuen Tochtergesellschaft in Deutschland abheben. Für dieses Projekt verpflichtete man die ehemaligen Small-Planet-Geschäftsführer Andreas Wobig und Oliver Pawel. Doch nun kam rotes Licht aus Tschechien, denn die Pläne wurden fallen gelassen.

Wobig teilte über Soziale Medien lediglich mit, dass das Projekt „aus verschiedenen Gründen“ abgeblasen wurde. Nähere Einzelheiten nannten weder er noch die tschechische Konzernmutter. Im Herbst des Vorjahres benannte sich die bis dahin als Travel Service bekannte Firmengruppe in Smartwings-Group um. Dem Konzern gehören Smartwings-Flugbetriebe in Tschechien, Polen, Ungarn und der Slowakei an. Auch ist man Eigentümerin von CSA Czech Airlines.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann