LOT baut Budapest aus

Flüge nach Seoul und zu sechs neuen Europa-Destinationen geplant.

Foto: LOT

Die polnische LOT wird künftig noch stärker am Airport der ungarischen Hauptstadt präsent sein: Am 22. September 2019 nimmt das Star-Alliance-Mitglied Nonstop-Flüge nach Seoul auf - die koreanische Metropole wird dreimal pro Woche mit der Boeing 787 angesteuert. Ab 30. März 2020 geht es mit Sofia, Prag, Belgrad, Stuttgart, Bukarest und Brüssel außerdem zu weiteren sechs neuen Euro-Destinationen. Insgesamt wird LOT dann 12 Ziele ab Budapest ansteuern.

LOT hat erst 2018 Langstreckenflüge nach New York und Chicago ab Budapest aufgenommen und ihr Angebot danach sukzessive erhöht. Derzeit fliegt die polnische Airline außerdem nach Warschau, Krakau sowie nach London-City. Für die neuen Europa-Destinationen wird LOT drei Embraer 195 in Budapest stationieren.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann