Avianca Argentina meldet Gläubigerschutz an

Flugbetrieb wurde bereits eingestellt.

ATR 72-600 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die Fluggesellschaft Avianca Argentina musste am Freitag beim zuständigen Gericht in Buenos Aires Gläubigerschutz nach lokalem Recht beantragen. Der Flugbetrieb wurde bereits Anfang des Vormonats eingestellt werden. Der Carrier ist nur indirekt mit der kolumbianischen Avianca verbunden.

Das Unternehmen befindet sich im Eigentum von Synergy Aerospace, der Muttergesellschaft der Avianca Holdings. Die Marke wird über ein Lizenzabkommen genutzt. Laut lokalen Medienberichten wurde der argentinischen Airline nun eine 90-tägige Frist bewilligt, um einen tragfähigen Sanierungsplan vorzulegen. Die Höhe der Verbindlichkeiten wird mit acht Millionen U.S.-Dollar kommuniziert.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann