HiFly übernimmt drei Airbus A319

Der ACMI-Provider verfügt über eine reine Airbus-Flotte vom A319 bis hin zum A380.

Airbus A319 mit der Kennung 9H-TLS (Foto: HiFly, Duarte Gomes).

Der portugiesische ACMI-Provider HiFly hat seine Flotte kürzlich durch drei Airbus A319 erweitert. Die Flugzeuge sind laut airfleets.net zwischen 7 und 13 Jahre alt und waren früher unter anderem für Germania, Niki und Cobalt im Einsatz. Bei HiFly sind die Flieger mit 144 bzw. 150 Sitzplätzen ausgestattet. Sie wurden auf dem maltesischen AOC des Unternehmens registriert.

HiFly ist laut eigenen Angaben der weltweit größte Wet-Lease-Spezialist und setzt eine reine Airbus-Flotte ein. Besondere Aufmerksamkeit erregte die Übernahme eines ehemaligen Singapore Airlines Airbus A380 im Jahr 2018.

Neben diesem Flugzeug und den drei A319 ist HiFly auf den portugiesischen und maltesischen AOCs mit einem Airbus A321, sieben A330-200, einem A330-300, einem A330-900neo (der aktuell für Air Senegal im Einsatz ist und demnächst durch eine zweite Maschine des Typs ergänzt wird), sechs A340-300 sowie einem A340-500 unterwegs. Die HiFly-Flotte besteht also momentan aus 21 Flugzeugen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann