Zeitfracht ist nun an Blue Air beteiligt

Zehn Prozent werden gehalten.

Boeing 737-800 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die rumänische Billigfluggesellschaft Blue Air bestätigte gegenüber lokalen Medien, dass die deutsche Zeitfracht-Gruppe derzeit mit 10 Prozent beteiligt ist. Über die genaue Höhe des im Dezember 2019 erworbenen Anteils, der momentan durch die Kartellbehörden geprüft wird, machte der Carrier allerdings keine Angaben.

Blue Air und die Zeitfracht-Tochter WDL Aviation verbindet mittlerweile bereits weit mehr, denn die Zahlungen für Tickets der rumänischen Airlines werden seit einiger Zeit durch die WDL Blue Aviation Service GmbH kassiert. Auch vermittelt der Mutterkonzern Frachtransporte an Blue Air. Auf der Webseite wird auch darüber informiert, dass die "WDL Blue Aviation Service GmbH" der "Point-of Sale" der Tickets ist und daher auf den Abrechnungen erscheint. Die Eigentümerstruktur dieser Firma ist wie folgt: 92,5 Prozent WDL Aviation GmbH, 7,5 Prozent Blue Air Aviation SA.

Ob Zeitfracht beabsichtigt Blue Air gänzlich zu übernehmen ist derzeit noch offen. Firmenchef Wolfram Simon erklärte gegenüber diversen Medien wiederholt, dass er Blue Air als eine Art Premium-Lowcoster positionieren wolle. Was er genau darunter versteht, ist unbekannt.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann