Finale Landung für Wataniya?

Der kuwaitischen Airline wurde offenbar die Betriebsbewilligung entzogen.

Foto: Andy Graf

Die kuwaitische Watanyia Airways konnte in den rund zehn Jahren ihres Bestehens nie wirklich Fahrt aufnehmen. Nach dem Erstflug 2009 war bereits 2011 wegen finanzieller Schwierigkeiten Schluss. Ein Neustart im Jahr 2017 endete ebenfalls nach kurzer Zeit im heurigen September, als die kuwaitischen Behörden der Airline aufgrund operationeller Probleme die Betriebsbewilligung (vorerst vorübergehend) entzogen - Austrian Aviation Net berichtete. Kurz zuvor sind hunderte Passagiere der Airline wegen fehlenden Fluggeräts auf diversen Airports gestrandet.

Laut diversen Medienberichten hat das kuwaitische Directorate General for Civil Aviation (DGCA) der Airline nun das AOC offenbar dauerhaft entzogen. Wataniya hätte es demnach nicht geschafft, ihre Abläufe und den Betrieb zu optimieren. Dabei hätte die Fluglinie mit dem Slogan "Fly your way" nach dem Neustart 2017 durchaus ambitionierte Pläne gehabt: Erst im November 2017 wurde die Bestellung von 25 Airbus A320neo bekannt gegeben und noch im Juli 2018 ordnete die Airline bei Embraer zehn E195-E2. Ob es nun nach der Vorgeschichte und angesichts des aktuellen Branchenumfeldes für ein drittes Revival von Wataniya reicht, dürfte eher unwahrscheinlich sein.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann