Zieht Lufthansa schon im Juni zum BER?

Pläne für vorzeitige Tegel-Schließung.

(Foto: www.AirTeamImages.com)

Diskussion mit Ansage: Vor knapp einem Monat würgte der FBB-Aufsichtsrat Gedankenspiele über eine Tegel-Schließung kurzfristig ab und sagte, man wolle dies Ende April diskutieren. Ende April heißt kommenden Mittwoch. "Business Insider" berichtet nun, dass mit der Corona-bedingten Stilllegung des einen Flughafens eine vorzeitige Teileröffnung des BER einhergehen könnte.

Denn Airlines, die nur in Tegel operieren, wollen nicht kurzfristig nach Schönefeld umziehen, dann wieder zurück nach Tegel kommen, nur um dann wenig später zum BER zu ziehen. Daher werde erwogen, die Fluggesellschaften des Lufthansa-Konzerns direkt in das Hauptterminal am neuen Berliner Flughafen zu verlegen. Konkret könnte nach der Nutzungsfreigabe für das BER-Gebäude im Mai Tegel im Juni oder Juli geschlossen werden. Bei der FBB heißt es, es gebe noch keine Überlegungen, "im Sinne einer geplanten Option".

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David