Wow Air will im Oktober wieder abheben.

Mit amerikanischem AOC.

A321 (Foto: www.airteamimages.com).

Das amerikanische Unternehmen USAerospace Associates will die insolvente Fluggesellschaft Wow Air bereits im Oktober 2019 wieder in die Luft bringen. Dazu kaufte man aus der Konkursmasse unter anderem die Namenrechte, Uniformen, EDV-Systeme und Büroeinrichtung. Starten will man mit zwei Maschinen zunächst zwischen Washington und Reykjavik.

Langfristig plant USAerospace mit 10 bis 12 Maschinen, wobei im kommenden Jahr vier Stück eingesetzt werden sollen. Vorläufig will man mit einem amerikanischen AOC fliegen, da man von Wow Air lediglich die Namensrechte und andere Assets übernommen hat, jedoch ansonsten mit dem insolventen Carrier nichts zu tun hat.

Während einer Pressekonferenz kündigte die Firmenchefin einige für Billigfluggesellschaften durchaus unübliche Dinge an: Beispielsweise sollen sämtliche Passagiere Zugang zu den Lounges erhalten und an Bord soll es kostenlose warme Mahlzeiten geben. Auch will man ins Frachtgeschäft einsteigen und insbesondere Fisch transportieren. Insgesamt will man rund 85 Millionen Dollar investieren.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann