Wizzair schickt zwei A321neo auf Nordamerika-Tour

Ungarische Staatsbürger werden nach Hause geholt.

Airbus A321neo (Foto: Thomas Ramgraber).

Die ungarische Billigfluggesellschaft Wizzair setzt derzeit zwei Airbus A321neo ein, um ungarische Staatsbürger aus Nordamerika nach Budapest nach Hause zu holen. Da die Reichweite der beiden Jets nicht ausreichend ist, wird ein Zwischenstopp in Island eingelegt. Eingesetzt sind die HA-LVC und die HA-LVE.

Nach Angaben des Außenministeriums der Orban-Regierung werden die beiden Mittelstreckenjets gestrandete Ungarn an verschiedenen Airports einsammeln. So wird eine der beiden Maschinen Los Angeles und New York anfliegen. Der zweite A321neo steuert Miami, Chicago und Toronto an. Auf dem Rückflug nach Budapest wird erneut in Island getankt. Über die Kosten und mögliche Selbstbehalte für die Fluggäste äußerte sich das Amt nicht.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David