Wizzair mit Rekordergebnis

Der zentral- und osteuropäische Low Cost Carrier konnte 371,5 Millionen Euro Gewinn im ersten Geschäftshalbjahr 2019/20 erzielen.

Wizzair ist auch am Flughafen Wien aktiv (Foto: Thomas Ramgraber).

Deutliche Zuwächse bei der Passagierzahl, beim Umsatz und letztlich auch beim Gewinn konnte Wizzair im abgelaufenen Geschäftshalbjahr verzeichnen: Vom 1. April bis 30. September 2019 waren 22,1 Millionen Fluggäste mit dem Low Cost Carrier unterwegs (plus 17,9 Prozent), die Einnahmen stiegen auf 1,67 Milliarden Euro (plus 21,7 Prozent) und das EBITDA kletterte auf 609,1 Millionen (plus 20,4 Prozent). Die EBITDA-Marge erreichte hohe 36,5 Prozent - mit 0,4 Prozentpunkten knapp unter dem Vergleichswert des Vorjahres.

Unter dem Strich konnte Wizzair einen Nettogewinn von 371,5 Millionen Euro (plus 26,2 Prozent) und eine Gewinnmarge von 22,2 Prozent (plus 0,8 Prozentpunkte) erreichen. Für das Gesamtjahr erwartet Wizzair-Chef József Váradi einen Nettogewinn zwischen 335 und 350 Millionen Euro.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann