Wien zählt fast 75 Prozent weniger Passagiere im August

Über 797.000 Fluggäste.

(Foto: Thomas Ramgraber)

Der größte Airport Österreichs hat im August 797.716 Fluggäste abgefertigt – das sind 74,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat, wie aus einer Mitteilung der Flughafen Wien AG hervorgeht. Dabei sank das Passagieraufkommen nach Osteuropa (-81,3%) deutlich stärker als das in westliche Länder (-68,9%). Richtung Afrika musste der Airport sogar ein Minus von 87,9 Prozent und nach Nordamerika von 91,0 Prozent. Die Zahl der Flugbewegungen sank um 57,5 Prozent auf 10.494 Starts und Landungen. Im Frachtgeschäft ging es um 31,9 Prozent auf 16.049 Tonnen nach unten. 

Damit hat sich der Standort Wien hinsichtlich der prozentualen Passagierveränderung ein bisschen schhlechter entwickelt, als die Gesamtgruppe. Denn die Flughäfen Malta sowie die Beteiligung Kosice eingerechnet, kommt die AG auf ein Passagierminus von 73,8 Prozent (1,1 Millionen Fluggäste). Die Anzahl der Flugbewegungen sank konzernweit um 56,8 Prozent auf 13.343 Starts und Landungen.

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren