Wien: Thai Airways ist wieder da

Erstflug am Donnerstagmorgen abgehoben.

v.l.n.r. Crew Thai, Norbert Kettner, Direktor des Wien Tourismus, Usanee Sangsingkeo, amtierende Präsidentin von Thai Airways International Public Company Limited, Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG, Songsak Saicheua, Botschafter des Königreichs Thailand, Crew Thai (Foto: Flughafen Wien AG).

Das Star-Alliance- Gründungsmitglied Thai Airways ist seit Donnerstagmorgen wieder auf dem Flughafen Wien-Schwechat präsent. Der Carrier bietet nun wieder vier wöchentliche Rotationen nach Bangkok an. Als Fluggerät kommen im Regelfall Maschinen des Typs Boeing 777-300ER zum Einsatz.

Jeweils Mittwoch, Donnerstag, Samstag und Sonntag hebt eine Maschine um 01.30 Uhr aus Bangkok ab und landet um 07.00 Uhr in Wien. Der Rückflug erfolgt um 13.30 Uhr ab Wien mit Ankunft in Bangkok um 05:20 Uhr am Folgetag.

"Mit Thai begrüßen wir einen neuen Carrier am Flughafen Wien, der über 50 Jahre Branchenerfahrung verzeichnen kann. Die thailändische Fluglinie verbindet Wien mit dem wichtigsten Verkehrsknotenpunkt Thailands, Bangkok. Die moderne und gleichzeitig traditionelle Metropole gilt als politisches und wirtschaftliches Zentrum des Landes und bietet Besuchern mit zahlreichen buddhistischen Tempelanlagen und Museen ein beeindruckendes kulturelles Angebot. Über 80.000 Passagiere sind heuer bereits von Wien nach Bangkok gereist, mit der neuen Verbindung bieten wir wöchentlich 15 Frequenzen an", erklärt Flughafenvorstand Julian Jäger.


v.l.n.r. Crew Thai, Norbert Kettner, Direktor des Wien Tourismus, Songsak Saicheua, Botschafter des Königreichs Thailand, Usanee Sangsingkeo, amtierende Präsidentin von Thai Airways International Public Company Limited, Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG, Crew Thai (Foto: Flughafen Wien AG).

"Mit der neuen Direktverbindung zwischen Bangkok und Wien leistet THAI einen stolzen Beitrag zur Kooperation im Sinne der Stärkung der Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern. Als nationale Fluggesellschaft des Königreichs Thailand setzen wir den Ausbau unseres globalen Netzwerks – ein Schlüsselfaktor zur Ankurbelung der Wirtschaft des Landes – als eine unserer obersten Prioritäten. Wien ist das Tor nach Mitteleuropa und unsere Passagiere werden die schnelle und komfortable Verbindung zu anderen Destinationen in Europa sicherlich schätzen. Ebenso wird es Fluggästen aus Mittel- und Osteuropa mit unseren Direktflügen möglich sein, auf einfachste Weise in nur zehn Flugstunden nach Thailand zu reisen. Von Bangkok aus können die Passagiere dann ebenfalls bequem in andere von uns angeflogene Teile Asiens und Australiens fliegen. Wir sind davon überzeugt, dass Geschäfts- und Urlaubsreisende von und nach Wien bzw. Bangkok von unseren „Smooth as Silk“ Services begeistert sein werden", erklärt Usanee Sangsingkeo, Präsidentin von Thai Airways International Public Company Limited.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann