Wien: Level nimmt Porto auf

Sauberkeit der Kabinen derzeit gelegentlich "suboptimal".

Fotos: Jan Gruber.

Die österreichische Anisec Luftfahrt GmbH kündigt für den Sommerflugplan 2019 mit Porto eine weitere Destination an. Diese soll ab 1. April 2019 mit je zwei wöchentlichen Umläufen unter dem Level-Brand ab Wien bedient werden.

Eingesetzt wird ein Airbus A321 mit 220 Sitzen, was darauf hindeutet, dass die Flotte weiter wachsen wird, denn die bestehenden vier Einheiten sind mit 210 Sitzen bestuhlt. Dem Vernehmen nach laufen derzeit auch die Vorbereitungen für den Winterflugplan 2018/19 auf Hochtouren. Einige wenige Destinationen, die ganzjährig bedient werden, sind bereits buchbar. Der übrige Plan für die kalte Jahreszeit soll in den nächsten Tagen präsentiert werden.

Bei der Sauberkeit hapert es

Gestartet ist die Anisec Luftfahrt GmbH im Juli diesen Jahres und konnte bereits zum Start viel Lob ernten. Allerdings zeigen sich nun auch erste Schwächen, denn Austrian Aviation Net liegen zahlreiche Berichte über mangelhafte Sauberkeit der Kabine vor. Bei einem Lokalaugenschein auf einem Flug von Olbia nach Wien bestätigten sich diese Berichte leider, denn vor dem Abflug wurden auf zahlreichen Sitzen (bzw. Sitztaschen) weder leere Becher, Flaschen und Dosen, noch Plastikverpackungen und Servietten entsorgt. Auch der Fußboden war in manchen Reihen voller Krümel undefinierbarer Herkunft und sonstigem Unrat. Darauf angesprochen meinte eine Flugbegleiterin lediglich, dass ein Cleaning durch einen Putztrupp eine Verspätung verursachen würde und einen Staubsauger habe man nicht an Bord.

Anisec, die unter dem Level-Brand fliegt, wäre sehr gut beraten, wenn die Sauberkeitsprobleme, die offensichtlich kein "bedauerlicher Einzelfall" sind, rasch gelöst werden. Gastfreundlichkeit bedeutet auch, dass Passagieren ein sauberer, ordentlicher Sitzplatz geboten wird.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Austrian Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Austrian Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA
    CargoLogicAir / G-CLAA
    Astral Aviation / TF-AMM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller