Wien im Oktober mit abgeschwächtem Wachstum

"Nur" 10,2 Prozent Passagierplus im Vormonat.

Flughafen Wien von oben (Foto: Martin Metzenbauer).

Die richtig fetten Monate dürften am Flughafen Wien - erwartungsgemäß - vorerst vorbei sein. Nach Wachstumsraten teilweise jenseits der 25 Prozent in der ersten Jahreshälfte betrug das Passagierplus im Oktober "nur" noch 10,2 Prozent: Insgesamt 2,85 Millionen Fluggäste wurden am größten österreichischen Airport abgefertigt - im Gesamtjahr 2019 waren es bis zum Ende des Vormonats 26,8 Millionen Passagiere.

Interessant war im Oktober, dass der Transitverkehr ein stärkeres Wachstum gezeigt hat als der Lokalverkehr: Plus 11,4 Prozent gegenüber plus 9,9 Prozent - in den ersten zehn Monaten kumulativ ist die Zahl der Umsteiger nur um 6,5 Prozent angestiegen - jene der Lokalpassagiere aber um 22,3 Prozent.

Zu den Regionen: Das Passagieraufkommen nach Westeuropa stieg im Oktober 2019 um 6,2 Prozent an, nach Osteuropa nahm es um 16,6 Prozent zu. In den Fernen Osten kletterte die Fluggastzahl um 10,6 Prozent, jene in den Nahen und Mittleren Osten stieg um 18,3 Prozent. Nach Nordamerika legte das Passagieraufkommen mit einem Plus von 27,4 Prozent besonders stark zu - ebenso nach Afrika mit Plus 17,1 Prozent.

Auch die beiden Beteiligungen entwickelten sich im Oktober gut: Am Flughafen Malta wurden rund 703.000 Passagiere abgefertigt (plus 8,8 Prozent), in Kosice waren es knapp 36.000 (plus 5,9 Prozent).

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann