Wien im Juni: Plus mit leichten Schwächen

Die gesamte Passagierzahl stieg im Vormonat abermals kräftig an. Allerdings: Nur leichtes Wachstum bei den Umsteigern und deutliches Minus im Cargo-Bereich.

Entwicklung im ersten Halbjahr: Veränderungen gegenüber den jeweiligen Vergleichsmonaten des Vorjahres (Quelle: Flughafen Wien AG).

Auch im Juni setzte sich das starke Wachstum am Flughafen Wien fort: Im Vorjahresvergleich stieg das Passagieraufkommen um 19,7 Prozent - insgesamt 2.985.210 Reisende wurden am Vienna International Airport abgefertigt. Die Anzahl der Lokalpassagiere nahm mit einem Plus von 25,4 Prozent besonders stark zu, die Anzahl der Transferpassagiere stieg hingegen nur um 3,1 Prozent. Die Flugbewegungen gingen mit plus 12,9 Prozent ebenfalls deutlich in die Höhe. Beim Frachtaufkommen verzeichnete der Flughafen Wien allerdings einen Rückgang um 12,7 Prozent im Vergleich zum Juni des Vorjahres. 

Die Passagierströme in die einzelnen Regionen entwickelten sich ebenfalls deutlich positiv: Die Fluggastzahl von Wien nach Westeuropa stieg im Juni 2019 um 19,9 Prozent an, nach Osteuropa nahm das Passagieraufkommen um 20,0 Prozent zu. In den Fernen Osten ging die Fluggastzahl um 4,6 Prozent in die Höhe, jene in den Nahen und Mittleren Osten stieg um 22,2 Prozent. Nach Nordamerika entwickelte sich das Passagieraufkommen mit einem Plus von 35,6 Prozent ebenfalls deutlich positiv und nach Afrika legte die Zahl der Reisenden um 17,3 Prozent zu.

Ein Passagierplus gab es im Juni 2019 für den Flughafen Malta mit einem Zuwachs um 8,8 Prozent, in Kosice betrug das Plus sogar 17,7 Prozent.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann