Wien: Easyjet stellt Genf ein

Verkauf für Termine nach dem 14. April 2020 wurde bereits gestoppt.

Airbus A320neo (Foto: Airbus).

Die Billigfluggesellschaft Easyjet wird per 14. April 2020 ihre Präsenz am Flughafen Wien-Schwechat reduzieren. Nachdem Mailand-Malpensa bereits vor einiger Zeit aufgegeben wurde, stellt der Carrier nun auch die Nonstop-Verbindung nach Genf ein. Der Verkauf für Termine nach dem 14. April 2020 wurde bereits eingestellt.

"Easyjet kann bestätigen, dass die Fluggesellschaft nach einer Analyse des Flugangebots die Verbindung zwischen dem Flughafen Genf und Wien einstellen wird. Wir überprüfen regelmäßig alle unsere Strecken, um sicherzustellen, dass unser Streckennetz bestmöglich die Nachfrage unserer Kunden bedient. Denn wir wollen unseren Kunden immer ein attraktives Netzwerk anbieten und gleichzeitig auch die Effizienz unseres Flugbetriebes steigern. Wien ist weiterhin ein beliebtes und attraktives Reiseziel für unsere Passagiere, weshalb Easyjet insgesamt 10 Strecken von und nach Wien in seinem Streckennetz anbietet", so eine Sprecherin gegenüber AviationNetOnline.

Der Carrier bietet künftig ab Wien die Destinationen Tegel, Schönefeld, Lyon, Bristol, Edinburgh, London-Gatwick, Manchester, Neapel, Amsterdam und Basel an. Mit 16 wöchentlichen Umläufen wird Berlin-Tegel am häufigsten angeflogen. Nach London-Gatwick fliegt der orangefarbene Billigflieger zehnmal wöchentlich. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern Wizzair, Level Europe und Lauda sind am Flughafen Wien-Schwechat keine Easyjet-Flugzeuge stationiert.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann