Weißrussische Präsidentenmaschine in Wien zu Gast

Alexander Lukaschenko auf Staatsbesuch in Österreich.  

B767 (Fotos: Thomas Ramgraber).

Mit der EW-001PB ist am Montag die Präsidentenmaschine von Weißrussland am Flughafen Wien eingetroffen. Es handelt sich um eine Boeing 767-300 die ursprünglich von Turkmenistan Airlines im Auftrag der Regierung von Turkmenistan betrieben wurde. Seit 2012 steht das rund 15 Jahre alte Langstreckenflugzeug in den Diensten von Weißrussland.

Anlass der Landung in Wien ist der Staatsbesuch von Alexander Lukaschenko in Österreich. Der Präsident Weißrusslands wurde dabei von Bundespräsident Alexander Van der Bellen empfangen. Das Zusammentreffen wird von verschiedenen Medien durchaus kritisch kommentiert. Hintergrund ist unter anderem, dass Weißrussland der letzte Staat Europas ist, der noch die Todesstrafe anwendet.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann