Weeze erhält neuerliche Finanzspritze

Corendon startet im Sommerflugplan 2020. 

Foto: Flughafen Weeze.

Der Regionalflughafen Weeze wird weiterhin finanzielle Unterstützung seitens der Eigentümer erhalten. Zuletzt stellten der Landkreis Kleve und die Gemeinde Weeze rund zwei Millionen Euro zur Verfügung. Der WDR berichtet, dass die öffentliche Hand seit der Eröffnung des Airports im Jahr 2003 rund 24 Millionen Euro an zinsfreien Krediten gewährte.

Weeze ist stark abhängig von der Billigfluggesellschaft Ryanair, die derzeit die einzige Airline ist, die den Airport überhaupt ansteuert. In den letzten Jahren reduzierte der Lowcoster das Angebot spürbar, sodass der Flughafen zuletzt nur noch eine halbe Million Passgiere hatte. Im Sommerflugplan 2020 wird Corendon vier Destinationen ab Weeze anbieten, jedoch ist ein vom WDR zitierter Experte der Ansicht, dass dies nicht ausreichen wird, um den Flughafen profitabel betrieben zu können.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM
    Jet2.com / G-JZHL

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann