WDL flottet vier weitere Embraer 190 ein

Maschinen werden bis April 2020 übernommen.

Foto: www.AirTeamImages.com.

Die Zeitfracht-Unternehmensgruppe wird die bei der Tochtergesellschaft WDL Aviation angesiedelte Embraer-190-Flotte bis April 2020 um vier weitere Einheiten aufstocken. Bis Jahresende wird man den Betrieb der in die Jahre gekommenen BAe 146 beenden. Für diese Maschinen fand man zwischenzeitlich Käufer.

WDL Aviation wird künftig acht Regionaljets des Typs Embraer 190 betreiben. Die Flotte der Konzernschwester Luftfahrtgesellschaft Walter wird aus 15 DHC Dash 8-400 bestehen, die überwiegend für Eurowings, aber auch für andere Kunden im Einsatz sind. Beide Luftfahrtbetriebe treten seit einigen Wochen unter der gemeinsamen Dachmarke „German Airways“ auf.

„Wir freuen uns, mit diesem anspruchsvollen Programm ins neue Jahr 2020 zu starten. Die Anschaffung weiterer Maschinen vom Typ Embraer erlaubt uns zudem, weitere Synergien im Hinblick auf Instandhaltung und Ausbildung zu heben“, so Chief Commercial Officer Dominik Wiehage in einer Medienerklärung.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David