Venedig: Lauda wechselt den Flughafen

Ab Stuttgart wird nicht mehr Treviso, sondern der Marco-Polo-Flughafen angesteuert.

A320 (Foto: Jan Gruber).

Die österreichische Fluggesellschaft Lauda wird ab 27. Oktober die Route Stuttgart-Venedig nicht mehr nach Treviso, sondern zum Flughafen Marco Polo, durchführen. Derzeit werden vier wöchentliche Umläufe ab dem größten Flughafen Baden-Württembergs angeboten. Während der Winterflugplanperiode 2019/20 wird Lauda den Airport Venedig-Marco Polo und Stuttgart mit drei wöchentlichen Umläufen miteinander verbinden.

Der Flughafen Marco Polo ist der Hauptflughafen der italienischen Stadt Venedig und befindet sich wesentlich näher an der City als Treviso. Der zuletzt genannte Airport wird überwiegend von Billigfluggesellschaften genutzt, so auch von Konzernmutter Ryanair, die einen erheblichen Teil ihres Venedig-Angebots über Treviso abwickelt. Lauda erwartet sich vom Umzug zum Marco-Polo-Flughafen Vorteile für die Passagiere. Derzeit hat der Carrier in Stuttgart drei Mittelstreckenjets des Typs Airbus A320 stationiert.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann