Utair flottet drei weitere 737-800 ein

Überbrückung für fehlende Max-8

B737-800 (Foto: www.airteamimages.com).

Die russische Fluggesellschaft Utair wird drei weitere Boeing 737-800 im Sommerflugplan 2020 einsetzen. Dabei handelt es sich um gebrauchte Flugzeuge, die kurzfristig geleast werden, um den Ausfall der Boeing 737-Max kompensieren zu können. Damit wird Utair insgesamt fünf „Ersatzflugzeuge“ betreiben.

Der Carrier erklärte, dass die Einflottung weitere 737NG aufgrund derzeit hoher Leasingraten nicht geplant ist. Utair erwartet die Auslieferung von insgesamt 28 737-Max8. Mit diesen sollen insbesondere sechs Boeing 737-400 und 27 Boeing 737-500 ersetzt werden. Aufgrund des weltweiten Max-Flugverbots befindet man sich deutlich hinter dem Zeitplan.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann