USAF-Maschine in Afghanistan abgestürzt

Informationslage ist verworren.

Foto: Pixabay / Jorono.

Am Montag ereignete sich in einer von den Taliban kontrolliertem Gebiet ein Absturz einer U.S.-amerikanischen Militärmaschine. Zunächst wurde unter Berufung auf Regierungsinformationen berichtet, dass es sich um eine Boeing 737-400 der Ariana Afghan Airlines gehandelt habe. Dies wurde von der Fluggesellschaft prompt dementiert. Auch auf Flightradar24 war kein Hinweis, der für einen Absturz einer Maschine dieser Airline sprechen würde, ersichtlich.

Auf von Personen, die sich an der Unfallstelle befanden, in sozialen Netzwerken verbreiteten Fotos ist ersichtlich, dass es sich um einen Bombardier E-11A der United States Air Force handelt. Die Registrierung der Maschine ist demnach 11-9358. Wie viele Menschen sich an Bord befanden, ist ebenso unklar wie die Fragestellung, ob es Überlebende gibt. Bauartbedingt können erste Meldungen, dass sich 83 Personen an Bord befunden haben sollen, jedenfalls nicht stimmen.

Die Absturzursache ist vollkommen unklar. Auch gibt es noch keine Erklärung seitens der Regierungen von Afghanistan und der Vereinigten Staaten. Als gesichert gilt allerdings, dass das Flugzeug gegen 13 Uhr 00 Lokalzeit im Bezirk Deh Jak in der Provinz Gasni abgestürzt ist. Lokale Quellen berichten, dass die Taliban behaupten, den Businessjet der USAF abgeschossen zu haben. Eine offizielle Bestätigung hierfür gibt es allerdings nicht.

Autor: Jan Gruber

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren