USA: Kobe Bryant stirbt bei Helikopter-Absturz

Unfallursache noch völlig unklar.

Sikorsky S-76 - Symbolbild (Foto: www.AirTeamImages.com).

Bei einem Helikopter-Absturz nahe Calabasas (Vorort von Los Angeles) kam der 41-jährige Basketballstar Kobe Bryant ums Leben. Auch eine seiner Töchter soll sich an Bord befunden haben und den Unfall ebenfalls nicht überlebt haben. Dem aktuellen Informationsstand nach ging der Sikorsky S-76 sofort nach dem Absturz in Flammen auf.

Gemäß Berichterstattung verschiedener U.S.-amerikanischer Medien ereignete kam es am Sonntagmorgen um etwa 10 Uhr 00 Lokalzeit zu dem tödlichen Unfall. Die Ursache ist noch völlig unklar und wird derzeit von der NTSB ermittelt. Augenzeugen erklärten gegenüber lokalen TV-Stationen, dass der Helikopter tief geflogen sein soll und ohne erkennbare Vorzeigen plötzlich abgestürzt und in Flammen aufgegangen sein soll.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann