United baut Zürich-Angebot aus

Nach New York, San Francisco und Washington startet die Airline ab März 2020 mit einer Premium-767 nonstop nach Chicago.

Flughafen Zürich (Foto: www.AirTeamImages.com).

Am 29. März 2020 nimmt United mit Chicago O‘Hare einen weiteren US-Flughafen ab dem Airport Zürich ins Programm. Das Star-Alliance-Mitglied wird täglich und ganzjährig mit der Boeing 767-300ER zwischen den beiden Städten unterwegs sein.

United wird auf der Strecke mit einer neuen Premium-Konfiguration unterwegs sein: Die Boeing 767 verfügt dabei über 46 United Polaris Business-Class-Plätze (ausschließlich mit direktem Zugang zum Gang), 22 Sitze in United Premium Plus (die erste 767-300ER mit dieser Klasse), 47 Plätze in Economy Plus und lediglich 52 Sitze in der regulären Economy. Insgesamt finden also nur 167 Passagiere Platz - davon mehr als zwei Drittel in den drei Premium-Klassen.

United fliegt die Schweiz seit 20 Jahren an. Zusätzlich zu der neuen Verbindung von Zürich nach Chicago O’Hare offeriert die Airline Flüge von Zürich und Genf nach New York (Newark) und Washington-Dulles. Außerdem besteht ein saisonaler täglicher Dienst zwischen Zürich und San Francisco.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann