UK untersagt Ryanair "Greenwashing"-Werbung

Carrier darf nicht mehr mit niedrigen Kohlenstoffdioxid-Emissionen werben.

Foto: Jan Gruber.

Derzeit werben diverse Fluggesellschaften damit, dass ihre Flotte besonders wenig Kohlenstoffdioxid ausstoßen würde. Besonders hervorzuheben bei diesen aggressiven „Öko-Marketing“ sind unter anderem Wizzair und Ryanair. Für die zuletzt genannte Airline hagelte es im Vereinigten Königreich eine Rüge.

Wizzair und Ryanair behaupten beide, dass sie den niedrigsten Kohlenstoffdioxid-Ausstoß sämtlicher großer Fluggesellschaften hätten. Ob das nun stimmt und welcher der beiden Carrier nun „grüner“ ist, können Konsumenten überhaupt nicht nachprüfen. Die britische Advertising Standards Authority untersagte Ryanair nun derartige Werbung. Diese würde Verbraucher in die Irre führen. Der Carrier reagierte empört auf diese Untersagung und verweist darauf, dass man in anderen Staaten keinerlei Probleme mit dieser Werbung habe.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann