UFO vertagt Entscheidung im Lufthansa-Konflikt

Internes Schreiben: Gespräche bis "Anfang der Woche"

(Foto: UFO)

Die Flugbegleitergewerkschaft UFO ist weiterhin in "konstruktiven Gesprächen" mit dem Lufthansa-Management, wird diese aber wohl nicht mehr am Freitag zu einem Ergebnis führen können. Wie aus einer internen Mitteilung hervorgeht, soll "Anfang der kommenden Woche" die Entscheidung finalisiert werden. "Bitte habt Verständnis, dass wir uns aus diesem Grunde bis auf weiteres nicht zu Inhalten oder Ergebnissen äußern", heißt es in dem Schreiben, das AviationNetOnline vorliegt.

Die ganze Woche über wurde gemunkelt, dass es am Freitagabend eine Lösung in dem seit Monaten andauernden Tarifkonflikt geben werde. UFO zog am Montag eine für diese Woche geplante Streikankündigung überraschend zurück. Dem Vernehmen nach hatte ein neues Gesprächsangebot des Konzerns den Ausschlag dazu gegeben.

Denn Lufthansa stand unter Druck. Seit dem Herbst hat UFO den Konzern schon mit drei Streikwellen bei verschiedenen Airlines überzogen. Insgesamt fielen rund 2000 Flüge aus.

Im Konflikt stehen längst nicht mehr nur Tarifthemen im Fokus. Seit Monaten traktiert Lufthansa laut Beobachtern die Gewerkschaft mit Nadelstichen. Dazu werden das von Klagen und einer Kündigung belastete Verhältnis zu Ex-Chef Nicoley Baublies, die angestrengte juristische Prüfung des UFO-Status sowie die angedrohten Schadenersatzklagen wegen der jüngsten Streiks gezählt.

Das alles wurde begleitet von einem UFO-internen Richtungsstreit, der im vergangenen Jahr viele Funktionäre immer wieder aufschreckte. UFO schließt seit 2002 im Konzern Tarifverträge für die inzwischen 22.000 Beschäftigten ab.

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David