Tunisair vor Abbau von 4.800 Jobs

Rund 60 Prozent der Belegschaft sollen gehen.

Boeing 737 in Retro-Lackierung (Foto: Thomas Ramgraber).

Bei der Fluggesellschaft Tunisair steht offenbar ein groß angelegter Personalabbau an. Von den rund 7.800 Beschäftigten sollen 4.800 Mitarbeiter ihre Jobs verlieren. Im Jahr 2018 schrieb der Carrier rund 388 Millionen U.S.-Dollar Verlust. Dies berichtet CH-Aviation.com unter Berufung auf Firmenchef Elyès Mnakbi.

"Wenn wir hoffen können, kurzfristig eine ausgewogene Situation zu finden, muss die Belegschaft des Unternehmens auf 3.000 Mitarbeiter reduziert werden. Das finanzielle Gewicht der derzeit 7.800 Beschäftigten ist unüberschaubar“, so der Tunisair-CEO gegenüber CH-Aviation.com.

Bereits im November 2019 kündigte das Unternehmen an, dass in 2020 rund 400 Vollzeitstellen abgebaut werden müssen. Der Verlust, der bis Ende September 2019 eingeflogen wurde, wurde damals mit rund 320 Millionen U.S.-Dollar beziffert. Der Fehlbetrag wurde allerdings seit 2017 massiv ausgebaut, denn das Jahr 2017 schloss man noch mit rund 84,4 Millionen Euro Verlust ab.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann