Tuifly holt drei B737-800 von Eurowings zurück

Wetlease-Auftragsvolumen wird reduziert.

Foto: www.AirTeamImages.com.

Die deutsche Ferienfluggesellschaft Tuifly wird künftig mit weniger Flugzeugen im Auftrag von Eurowings fliegen. Das Unternehmen bestätigte gegenüber Airliners.de, dass drei Boeing 737-800 in den kommenden Wochen zurückkehren werden. Die Maschinen werden in das jüngste Design von Tuifly umlackiert.

Die jüngste Entscheidung dürfte für beide Fluggesellschaften eine Win-Win-Situation sein, denn Eurowings kündigte bereits im Vorjahr an, dass die Anzahl der Wetlease-Flugzeuge stark reduziert werden soll. Gleichzeitig benötigt Tuifly zusätzliche Kapazitäten im Verkehr auf eigene Rechnung, denn der Carrier ist vom weltweiten Boeing 737-Max-Flugverbot betroffen. Durch die Nichtauslieferung fehlen die Maschinen nun und werden zumindest vorläufig durch den Abzug von drei Boeing 737-800, mit denen man bislang im Auftrag von Eurowings flog, zumindest teilweise kompensiert.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann