TÜV nimmt Montag BER-Prüfung wieder auf

Flughafenbetreiber peilt ersten Komparsentest für Ende April an.

(Foto: www.AirTeamImages.com)

Nach fast zweiwöchiger Quarantäne-Unterbrechung nehmen die Prüfer des TÜVs Rheinland am Montag wieder ihre Arbeit auf der Baustelle des neuen Hauptstadtflughafens BER auf. "Die Zeit in häuslicher Quarantäne konnten die Kollegen im Homeoffice für andere notwendige Tätigkeiten nutzen, die im Zusammenhang mit den Prüfungen am BER stehen", so ein Sprecher der übergeordneten Sachverständigen zu AviationNetOnline. Daher seien durch die Vorsichtsmaßnahmen "kein Zeitverzug entstanden".

Weil es Infektionsfälle in den eigenen Reihen gab, hat der TÜV Rheinland vergangene Woche alle Prüfer vom BER abgezogen. Der Flughafenbetreiber FBB bekräftigte allerdings sofort, dass der Eröffnungstermin des Airports Ende Oktober gehalten werden soll. An dem Zeitplan wachsen allerdings Zweifel. Denn in diesem Monat sollen die Komparsentests am BER beginnen. Auf Nachfrage sagte ein Sprecher unserer Redaktion, dass aktuell "geprüft" werde, ob der simulierte Probebetrieb mit tausenden Freiwilligen wie geplant stattfinden kann.

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David