Trotz Krise: Air Dolomiti fliegt Malpensa-Frankfurt täglich

Deutschland lässt Italien-Flüge weiterhin zu.

Embraer 195 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die Flugpause der italienischen Lufthansa-Tochter Air Dolomiti dauerte nicht lange, denn der Carrier wird künftig eine tägliche Verbindung zwischen Mailand-Malpensa und Frankfurt am Main bedienen. Laut Medienmitteilung sieht man diese als eine Art „Brücke“ an, die angeblich die einzige Verbindung zwischen Deutschland und Norditalien sein soll.

Zielgruppe der Flüge sollen jene sein, die nach Hause zurückkehren wollen oder aber beispielsweise im Gesundheitswesen in beiden Ländern ihre Tätigkeiten zur Verfügung stellen. Auch schreibt Air Dolomiti in einer Aussendung, dass die Flüge zwischen Frankfurt am Main und Mailand-Malpensa unter starken Sicherheitsrestriktionen durchgeführt werden sollen. Norditalien gilt als besonders stark von der Corona-Pandemie gebeutelt. Zahlreiche Länder, nicht jedoch Deutschland, verbieten Passagierflüge in das südeuropäische Land.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann