Transavia France eröffnet neue Basis

Zwei Flugzeuge werden ab Frühjahr 2020 in Montpellier stationiert.

Boeing 737 von Transavia France (Foto: www.AirTeamImages.com).

Der Low Cost Carrier aus dem Hause Air-France-KLM wird nach Paris-Orly, Nantes und Lyon ab Frühjahr 2020 eine vierte Basis im französischen Montpellier eröffnen. Vorerst sollen zwei Flugzeuge stationiert und 20 Flughäfen angesteuert werden. Um welche Ziele es sich dabei handelt, wurde noch nicht präzisiert - jedenfalls sollen "exklusive mediterrane Destinationen" dabei sein.

Montpellier liegt in der Nähe der französischen Mittelmeerküste rund 150 Kilometer westlich von Marseille. Der Flughafen besitzt ein Einzugsgebiet von mehr als zwei Millionen Menschen, die den Airport in maximal 60 Minuten erreichen können. Montpellier mit seinen rund 280.000 Einwohnern gilt als Startup-Zentrum und zieht jedes Jahr rund 5.000 neue Einwohner an. Derzeit leben rund 280.000 Menschen in der Stadt der Verwaltungsregion Occitanie.

Den Aéroport International de Montpellier Méditerranée steuern ganzjährig oder saisonal Air France, KLM, Volotea, Chalair, Air Algerie, Norwegian, EasyJet, Eurowings, Aer Lingus, Luxair, Air Arabia, Royal Air Maroc, TuiFly, Ural Airlines, Vueling und British Airways an.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann