Thierry Antinory heuert bei Qatar Airways an

Fast-AUA-Chef wechselte von Dubai nach Doha.

Airbus A350-900 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Der ehemalige Emirates-Manager Thierry Antinory hat nun einen neuen Job. Er heuerte bei Qatar Airways als Chief Strategy and Transformation Officer an und berichtet direkt an Firmenchef Akbar Al Baker. Im Mai 2019 wurde bekannt, dass er Emirates Airline verlassen wird.

Im Jahr 2010 wurde der Manager als künftiger Generaldirektor der österreichischen Lufthansa-Tochter Austrian Airlines vorgestellt. Allerdings trat er diesen Posten nie an, sondern entschied sich dafür in Dubai bei Emirates Airline anzuheuern. Im Mai dieses Jahrs wurde überraschend kommuniziert, dass er den Golfcarrier verlassen wird. Zukünftig wird Antinory für den direkten Mitbewerber Qatar Airways mit Sitz in Doha tätig sein.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann