Tarom braucht staatlichen Notkredit

Antrag bei der EU-Kommission eingebracht.

B737-300 (Foto: Andy Graf).

Die rumänische Fluggesellschaft Tarom befindet sich laut einer öffentlichen Erklärung von Verkehrsminister Lucian Bode in einer angespannten Finanzlage. Der Staat beantragte bei der EU-Kommission die Genehmigung eines Notkredits in der Höhe von umgerechnet 157 Millionen Euro. Davon will Rumänien 47 Millionen Euro unverzüglich überweisen, um Tarom in der Luft halten zu können. Dies berichtet News.ro.

Die verbleibenden 110 Millionen Euro sollen genutzt werden, um die neue Strukturierung des Unternehmens absichern zu können. Zuletzt baute der Carrier den Personalstand deutlich ab. Verkehrsminister Bode sagte auch, dass Tarom im Geschäftsjahr 2019 rund 40 Millionen Euro Verlust einfliegen wird. Die Fluggesellschaft steht zusätzlich unter starkem Konkurrenzdruck, der von Billigfluggesellschaften wie Wizzair und Ryanair ausgeht.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David