TAP Express vor Flottenerneuerung

E195-E2 oder A220-300.

Foto: Jan Gruber.

Die TAP Air Portugal Regionaltochter Portugália Airlines befindet sich gerade im Entscheidungsprozess, ob eine Order bei Embraer oder Airbus getätigt wird. In Frage kommen E195-E2 oder A220-300. Ab 2021 soll die Ausflottung der bestehenden E1 beginnen und bis spätestens 2023 abgeschlossen werden.

Parallel dazu will Portugália Airlines fabrikneue Maschinen in die Flotte aufnehmen. „Unser Ziel ist die Modernisierung und Modernisierung, insbesondere aufgrund von Problemen mit dem Treibstoffverbrauch. In Lissabon gibt es auch Zwänge. Jetzt beträgt unsere durchschnittliche Sitzanzahl pro Flugzeug 110, und wir müssen in die 130-140-Größenklasse einsteigen. Wenn Sie sich die Optionen ansehen, haben wir grundsätzlich die E195-E2 oder die A220-300. Es ist also ein Zwei-Pferde-Rennen“, so Firmenchef Valter Fernandes gegenüber CH-Aviation.com.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann