Swissport eröffnet neue Lounge in Eindhoven

Vierter exklusiver Wartebereich in den Niederlanden.

Foto: Swissport.

Bodenabfertiger Swissport eröffnet am niederländischen Flughafen Eindhoven eine neue Lounge. Diese wird unter der Marke „Aspire“ angeboten und orientiert sich an jenen, die bereits in Gatwick und Edinburgh eröffnet wurden. Der Dienstleister betreibt insgesamt 47 Lounges an 30 Flughäfen in 13 Ländern.

„Wir freuen uns, unsere Marke Aspire zum Flughafen Eindhoven zu bringen. Die Eröffnung einer brandneuen Premium-Lounge am Flughafen Eindhoven ergänzt unser bestehendes Angebot in den Niederlanden “, sagt Shaun Weston, Vice President Global Lounges bei Swissport International. „Eindhoven ist bereits unsere vierte Lounge in den Niederlanden, zusätzlich zu drei Lounges am Flughafen Amsterdam Schiphol, die sehr erfolgreich betrieben wurden.“

Die neueste Lounge von Aspire befindet sich im Sicherheitsbereich des Flughafens Eindhoven in der ersten Etage in der Nähe der Gates 11 und 12. Die neue Lounge bietet 60 Gästen auf großzügigen 200 Quadratmetern bequeme Sitzgelegenheiten in entspannter Atmosphäre. Ab Wien wird der Flughafen Eindhoven mehrmals wöchentlich von den Fluggesellschaften Lauda und Wizzair angeflogen.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann