Swiss wechselt im Sommer zum PKX

Schweizer-Airline nimmt als erste Kranich-Tochter Pekings neuen Airport ins Portfolio

Blick auf den neuen Flughafen in Peking: Swiss wagt im Sommer den Schritt. (Foto: www.AirTeamImages.com)

Swiss wird als erste Airline des Lufthansa-Konzerns an den neuen Pekinger Flughafen wechseln. Wie der Schweizer-Carrier mitteilt, werden die täglichen Peking-Flüge im Sommer das Ziel Dasing (PKX) haben. Ob auch andere Konzerngesellschaften zukünftig den neuen Airport in der chinesischen Hauptstadt ansteuern, ist noch unklar, sagte ein Sprecher zu AviationNetOnline.

Der neue Airport Peking-Daxing (PKX) hatte im Herbst eröffnet und soll den anderen Airport der Hauptstadt, Peking-Shoudu Guoji Jichang (jährlich rund 95 Millionen Passagiere) entlasten. PKX wurde innerhalb von fünf Jahren gebaut. Die Kosten betrugen etwa 51 Milliarden Euro. “Wir sind sehr beeindruckt von diesem Projekt und seiner Umsetzung”, heißt es von Lufthansa dazu. Am Airport sind bislang vier Pisten eröffnet, sodass die Betreiber mit rund 45 Millionen Passagieren im ersten Jahr rechnen - Ende 2020 sollen es acht Bahnen und 100 Millionen Fluggäste sein.

Star Alliance hatte ursprünglich andere Pläne
In der Branche heißt es seit langer Zeit, dass europäische Airlines neue Verbindungen in die Volksrepublik aufnehmen oder ihr dortiges Engagement ausbauen wollen. Doch: “Es fehlt schlicht an Kapazitäten”, beklagt ein Manager. Mit dem neuen Airport soll dem Abhilfe geschaffen werden. Laut der Europäischen Kommission gibt es im aktuellen Winter wöchentlich rund 500 Flüge zwischen EU-Ländern und China.

So zeigte Lufthansa kurz nach der Eröffnung großes Interesse an PKX. Man stehe „in engem Kontakt zu den Behörden und Stakeholdern, um zu klären, wann und wie wir den Flughafen in unseren Flugplan integrieren können”, sagte ein Sprecher damals zu AviationNetOnline und überraschte. Denn eigentlich war geplant, dass die Airlines der Star-Alliance wie Lufthansa am “alten” Flughafen in Peking bleiben und nach China Southern sowie China United Airlines lediglich die Skyteam-Mitglieder Delta und Air France/KLM nach Daxing umziehen.

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren