Sundair registriert ersten A319

Zwei Maschinen dieses Typs werden die Flotte ergänzen.

Airbus A320 (Foto: Sundair).

Die geplante Einflottung zweier Airbus A319 (MSN: 2283 und 2119) zieht sich schon seit mehreren Monaten hin. Sundair wollte eigentlich bereits seit mehreren Wochen mit diesen Maschinen unterwegs sein, muss sich jedoch Wetlease-Kapazitäten bedienen. Im Laufe dieser Woche soll nun der erste A319 auf dem AOC registriert werden, berichtet Airliners.de unter Berufung auf einen Firmensprecher.

Die Mittelstreckenjets werden von einem U.S.-amerikanischen Unternehmen geleast und sollen künftig die Registrierungen D-ASSK und D-ASMF tragen. Beide A319 werden vom Zeitpunkt der Einflottung an die aktuelle Lackierung von Sundair tragen. Weiters betreibt der Carrier vier Airbus A320.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann