Stuttgarter Flugdienst nach Bremen verkauft

Insolvenzverwalter fand mit der Atlas Air Service AG einen Investor.

Cessna 560XL Citation XLS (Foto: www.AirTeamImages.com).

Im Mai dieses Jahrs musste das 1956 gegründete Luftfahrtunternehmen Stuttgarter Flugdienst Insolvenz anmelden. Dem Verwalter ist es laut einer Mitteilung nun gelungen einen Investor für das von Gunter Eheim gegründete Unternehmen zu finden. Demnach übernimmt die Atlas Air Service AG aus Bremen den Geschäftsbetrieb und die Mitarbeiter.

Der Stuttgarter Flugdienst war bislang eine Tochtergesellschaft des Aquaristikkonzerns Eheim. Über viele Jahre hinweg war der deutsche Luftfahrtpionier mit Contact Air im Linienfluggeschäft tätig und mit dem SFD im Business-Charterbereich. Während im Jahr 2012 der Geschäftsbetrieb der Contact Air an die OLT Express Germany verkauft wurde, blieb der Stuttgarter Flugdienst weiterhin beim Eheim-Konzern und meldete im Mai 2019 überraschend Insolvenz an.

Weiterhin ist der Aqauriumpumpenhersteller an der in Saarbrücken beheimateten Contact Air Technik beteiligt, die sich seit einiger Zeit im Mehrheitseigentum des ACMI-Spezialisten Avanti Air befindet. Weder Eheim noch Contact Air Technik waren oder sind von der Pleite des Stuttgarter Flugdienstes betroffen.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann