Stuttgart: Lauda mit sechs neuen Strecken

Carrier eröffnete vor rund einem Jahr eine Basis.

Foto: Thomas Ramgraber.

Seit rund einem Jahr unterhält die österreichische Fluggesellschaft Lauda auf dem Flughafen Stuttgart-Echterdingen eine Basis. Hier sind derzeit drei Maschinen des Typs Airbus A320 stationiert. Mit diesen Flugzeugen steuert der Carrier ab der Landeshauptstadt Baden-Württembergs insgesamt 26 Destinationen an.

„Vor einem Jahr hat Lauda die Basis in Stuttgart eröffnet und ist mit 19 Strecken gestartet. Wir freuen uns sehr, dass sich die Airline am Flughafen Stuttgart so positiv entwickelt hat und die Maschinen immer gut ausgelastet sind, so wie wir es in unserer Entgeltordnung auch fördern. Das bedeutet auch in diesem Jahr viele neue Ziele und weitere Frequenzen für unser europäisches Streckennetz. Passagiere aus Baden-Württemberg haben damit noch mehr Auswahl an Geschäftsreise- und Urlaubszielen, so Arina Freitag, Geschäftsführerin des Stuttgarter Flughafens. 

Neu im Sommerflugplan 2020 sind die Ziele Porto, Sevilla, Valencia, Palermo, Chania und Kiew-KBP. Laut Lauda sind durch die Basis bislang indirekt 750 Jobs im Umfeld des Flughafens entstanden. Weiters erklärt das Unternehmen, dass sich die Passagiere gegenüber Buchungen bei anderen Airlines bisher rund 140 Millionen Euro erspart hätten.

„Seit Aufnahme des Flugbetriebs im Februar 2019 konnte Lauda bereits über 1,2 Mio. Buchungen von und nach Stuttgart verzeichnen. Dieser Erfolg beruht unteranderem auf der guten Zusammenarbeit mit dem Flughafen Stuttgart. Daher sind wir besonders stolz, am 1. Februar, das einjährige Bestehen von Lauda in Baden-Württemberg zu feiern. Besonders freuen wir uns auf den Sommer 2020, mit der Freischaltung von 6 neuen Reisezielen bieten wir unseren Fluggästen in Stuttgart top Destinationen zu einem unschlagbaren Preisleistungsverhältnis an“, erklärt Lauda-Geschäftsführer Andreas Gruber.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann