Streiks in Berlin: Ryanair fertigt sich nun selbst ab

Erster Carrier nutzt das Recht auf Eigenabfertigung der eigenen Flüge.

Boeing 737-800 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Grundsätzlich steht es jeder Fluggesellschaft auf jedem Airport weltweit zu sich selbst abzufertigen. Insbesondere in den Vereinigten Staaten kommt dies häufig vor, da entweder der Kleinstflughafen über gar kein geeignetes Personal verfügt oder gar die Airline ein Großterminal gleich selbst betreibt. Ryanair macht sich offenbar den Umstand, dass Selbstabfertigung jederzeit möglich ist nun am Flughafen Berlin-Schönefeld nützlich.

Einem Bericht der "Berliner Zeitung" nach soll Ryanair eigenes Personal aus dem irischen Dublin eingeflogen haben, das mit Tagesausweisen des Flughafens Berlin-Schönefeld ausgestattet wurde und zahlreiche Flüge der Billigfluggesellschaft abfertigen. Rechtlich ist dagegen überhaupt nichts einzuwenden und die Forderung der Gewerkschaft Verdi, dass die Flughafenleitung "etwas" gegen die "Streikbrecher" unternehmen solle, läuft insofern ins Leere, da jede Airline grundsätzlich zur Selbstabfertigung befugt ist. Dabei muss es sich jedoch um Bedienstete der Fluggesellschaft handeln, was bei Angestellten der Ryanair zweifelsfrei der Fall ist.

Dennoch bringt die Eigenabfertigung die Gewerkschaft Verdi zur Weißglut, die dies als Provokation betrachtet und nun ihre Drohung durchziehen möchte. Die Abeitnehmervertreter drohten der Flughafengesellschaft, dass diese unangekündigt streiken würden, so Streikbrecher eingesetzt werden sollten. Allerdings ist die Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH gegen Eigenabfertigung seitens Fluggesellschaften machtlos.

Laut Berliner Zeitung soll durch die Selbstabfertigung ein Minimalangebot an Ryanair-Flügen aufrechterhalten werden können. Auch Easyjet bereite laut dem Medienbericht gerade eine Eigenabfertigung mit eigenem Airlinepersonal vor. Verdi wird seitens der Berliner Zeitung damit zitiert, dass man den Einsatz der Ryanair-Mitarbeiter auf dem Vorfeld beim Luftfahrtbundesamt zur Anzeige bringen wolle. Viel Aussicht auf Erfolg dürfte diese Anzeige jedoch nicht haben. Auch wenn in Europa Eigenabfertigung mit eigenem Airlinepersonal selten ist, ist sie nicht nur erlaubt, sondern wie bereits erwähnt haben Fluggesellschaften weltweit das Recht ihre Flüge selbst abzufertigen. Einzige Bedingung ist, dass das Personal von der Fluglinie selbst stammen muss und darauf wird Ryanair sicherlich penibel genau gedacht haben.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM
    Jet2.com / G-JZHL

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann