Streik bei Alitalia sorgt für 200 Ausfälle

Verkaufsfrist wurde bis 15. Oktober 2019 verlängert - Personal protestiert.

Airbus A319 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Ein Streik bei Alitalia sorgt dafür, dass am heutigen Mittwoch rund 200 Flüge gestrichen werden müssen. Lediglich zwischen 7 Uhr 00 und 10 Uhr 00 sowie zwischen 18 Uhr 00 und 21 Uhr 00 will der Carrier die Durchführung der Verbindungen garantieren können.

Hintergrund der Arbeitskampfmaßnahme ist, dass die Verkaufsfrist neuerlich bis zum 15. Oktober 2019 verlängert wird. Die Gewerkschafter wollen Druck ausüben, dass der vor rund zwei Monaten ausgearbeitete Sanierungsplan umgesetzt wird. Die Belegschaft würde einer ungewissen Zukunft gegenüberstehen.

Alitalia stellt unter diesem Link eine Liste der gestrichenen Flüge bereit.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann