Staat will Croatia mit 33,7 Millionen Euro unter die Flügel greifen

Premierminister erwartet "keine Hürden" seitens der EU-Kommission.

DHC Dash 8-400 (Foto: Thomas Ramgraber).

Kroatien beabsichtigt der angeschlagenen staatlichen Fluggesellschaft Croatia Airlines mit rund 33,7 Millionen Euro unter die Arme zu greifen. Das Darlehen soll in zwei Tranchen gesplittet ausbezahlt werden. Zunächst soll der Carrier 13,5 Millionen Euro „so rasch wie möglich“ erhalten. Der Rest soll im Laufe des Jahres 2020 ausbezahlt werden.

Premierminister Andrej Plenković sieht keine Hürden, die sich durch eine Prüfung durch die EU-Kommission ergeben könnten und betont, dass man den Wettbewerbshütern „die Situation genau erklärt“ habe. Eigentlich ist es Kroatien bis 2023 untersagt weitere Staatshilfen an Croatia Airlines zu gewähren, denn unmittelbar vor dem EU-Beitritt griff man dem Carrier mit 106 Millionen Euro unter die Flügel.

Der Verkaufsprozess soll laut Ex-Yu-Aviation.com fortgesetzt werden. Die Privatisierung wäre auch eine Bedingung, dass die EU-Kommission der Staatshilfe überhaupt grünes Licht erteilen könnte. Der Premierminister verweist jedenfalls darauf, dass sein Land auf Croatia Airlines als National Carrier angewiesen wäre. Andernfalls würden Wirtschaft und Tourismus massiven Schaden nehmen.

 

 

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann