Spicejet vor A321-Großbestellung

Airbus könnte Boeing einen wichtigen Kunden abluchsen.

DHC Dash 8-400 (Foto: www.airteamimages.com).

Die indische Fluggesellschaft Spicejet ist an einer Großbestellung von rund 100 Airbus A321 interessiert dabei soll es sich laut Unternehmenserklärung um die Typen A321LR und A321XLR handeln. Bislang ist der Carrier Boeing-Kunde und erwartet die Auslieferung von 205 737-Max. Dieser soll nun auf der Kippe stehen.

Firmenchef Ajay Singh bestätigte, dass man von Airbus ein Angebot erhalten habe, das Spicejet nun genau prüfen werde. Die Billigfluggesellschaft stellte den Europäern eine Großbestellung über eine dreistellige Anzahl von A321 in Aussicht. Sollte dies gelingen, so würde Airbus dem US-amerikanischen Konkurrenten Boeing einen Großkunden abluchsen.

Spicejet kann derzeit aufgrund des Max-Flugverbots weder die 13 bereits ausgelieferten Maschinen einsetzen noch weiter Einheiten übernehmen. Die geplante Flottengröße kann daher nicht erreicht werden. Daher dürfte das Airbus-Angebot in Indien durchaus große Chancen haben.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann