Special Visitor: Stuttgart erwartet B747SP "SOFIA"

N747NA wird im September kommen und vor der Besucherterrasse geparkt werden.

Die N747NA im Jahr 2011 am Flughafen Stuttgart (Foto: Flughafen Stuttgart).

Der Flughafen Stuttgart-Echterdingen erwartet am Sonntag, den 15. September 2019, einen einzigartigen Special-Visitor. Es handelt sich dabei um eine Boeing 747SP (Registrierung: N747NA), die als fliegende Sternwarte Sofia (Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie) fungiert. Der Vierstrahler wird voraussichtlich bis 18. September 2019 in Stuttgart verbleiben.

Die Maschine beherbergt in ihrem Rumpf ein rund 17 Tonnen schweres Infrarot-Teleskop mit einem Durchmesser von 2,7 Metern. Bei Forschungsflügen in zirca 13 Kilometern Flughöhe beobachtet Sofia ungestört von der Erdatmosphäre ferne Sterne und Galaxien und ortet chemische Verbindungen im Weltall. Die fliegende Sternwarte ist ein gemeinsames Projekt der Nasa und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Forscher der Sofia-Instituts der Universität Stuttgart betreuen den Betrieb des Observatoriums auf deutscher Seite.

Bei seinem Besuch in Stuttgart wird der Jumbo direkt vor den Terminals stehen, von der Besucherterrasse aus wird er also gut zu sehen sein. Für die interessierte Öffentlichkeit wird es die Möglichkeit geben, sich zu Führungen durch das Flugzeug anzumelden, Details dazu folgen im Sommer.

Der Heimatflughafen der fliegenden Sternwarte ist in der Nähe von Los Angeles in Kalifornien. 2011 war die Maschine schon einmal in Stuttgart. Anlass für den neuen Besuch ist eine große Konferenz der Astronomischen Gesellschaft an der Universität Stuttgart, zu der rund 400 Forscher aus aller Welt erwartet werden, die unter anderem auch das hundertjährige Bestehen der Internationalen Astronomische Union feiern.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann