Special: Boeing 757 von Honeywell auf Wien-Woche

Das "Flying Testbed" des amerikanischen Konzerns führte mehrere Flüge von und nach Schwechat durch.

Boeing 757-200 N757HW kurz vor der Landung auf der Runway 11 in Wien-Schwechat (alle Fotos: Thomas Ramgraber).

Die Boeing 757 zählt in unseren Breiten nicht mehr zu den ganz häufig anzutreffenden Flugzeugmustern. Aber ein besonderes Exemplar dieses Typs - nämlich jenes mit der Kennung N757HW - gehört zu den absoluten Leckerbissen für Aviation-Enthusiasten und Flugzeugfotografen. In der vergangenen Woche absolvierte das Flugzeug zur Freude vieler Fans etliche Flüge von und zum Airport Wien.

Einmalig an dieser fast 37 Jahre alten Boeing 757-200 ist ihr Aussehen: Auf der rechten Rumpfseite über und knapp vor der zweiten Türe befindet sich eine Aufhängung für ein zusätzliches Triebwerk. Der Betreiber der Maschine ist der Honeywell-Konzern - und der stellt in seiner Aviation-Sparte auch Engines her, vornehmlich für Businessjets und Turboprops. Die N757HW dient also unter anderem als fliegender Triebwerks-Teststand.

Bei ihren Wien-Flügen vergangene Woche hatte die Boeing 757 allerdings kein drittes Triebwerk dabei - Honeywell dürfte vermutlich Test- oder Demonstrationsflüge für ihr "Connected Aircraft"-Programm durchgeführt haben. Dabei handelt es sich um ein Sammelsurium verschiedenster Tools, die das "Internet of Things" an Bord von kommerziellen Flugzeugen bringen soll. Damit soll künftig beispielsweise - neben vielen anderen Dingen - der Status von technischen Systemen realtime erfasst und an Bodenstationen übertragen werden. Nähere Informationen zum "Connected Aircraft" findet man auf der Website von Honeywell.

Das Honeywell-Testflugzeug ist seit 2005 für den Konzern im Einsatz und in Phoenix, Arizona stationiert. Die Maschine wurde 1983 als eine der ersten 757 an Eastern ausgeliefert und flog dann von 1995 bis 2005 für britische Chartercarrier. Thomas Ramgraber hat diesen Special Visitor für AviationNetOnline an mehreren Tagen und Perspektiven fotografiert:

 

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann