South African und Gewerkschaften erzielen Einigung

Streik beendet.

B747-400 (Foto: Andy Graf).

South African Airways und die Gewerkschaften konnte in laufenden Streit eine Einigung erzielen. Der Carrier teilte mit, dass der rund einwöchige Streik beendet wurde. Am Samstag wurde der komplette Flugbetrieb wiederaufgenommen. Die Kabinenbesatzung und die Techniker forderten mehr Lohn.

„Wir sind sehr froh darüber, dass es endlich zu einer Einigung gekommen ist. Ich möchte an dieser Stelle mich noch einmal bei allen Kunden für ihr großes Verständnis bedanken. Gemeinsam mit unseren Vertriebspartnern und den engagierten Mitarbeitern der SAA in Deutschland ist es uns gelungen, die Auswirkungen des Streiks weitestgehend zu minimieren. SAA wird weiterhin mit Hochdruck an der Umsetzung von Restrukturierungsmaßnahmen im Rahmen der 'Long-Term Turnaround Strategy' arbeiten, um die Fluggesellschaft in die Profitabilität zurückzuführen. Dazu gehört beispielsweise die Einflottung von vier modernen und treibstoffsparenden Großraumjets vom Typ Airbus A350-900“, so Michael Bentele, Europa-Leiter bei South African Airways.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David