Sommer 2020: Condor nimmt Edmonton auf

Langstrecke ab München wird ausgebaut.

Boeing 767-300 (Foto: Condor Flugdienst GmbH).

Die Ferienfluggesellschaft Condor wird im Sommerflugplan 2020 mit Edmonton eine neue Langstreckendestination ab Frankfurt am Main aufnehmen. Diese wird jeweils an den Verkehrstagen Montag und Donnerstag bedient. Neben Edmonton steuert Deutschlands beliebtester Ferienflieger auch Calgary, Toronto, Vancouver und Whitehorse ab Frankfurt und Halifax ab Frankfurt und München an.

Außerdem stehen im Sommer 2020 wieder Langstreckenziele ab München im Flugplan, für die der Ferienflieger ab Mai 2020 eine Boeing 767 in München stationiert: Condor fliegt ab der bayerischen Landeshauptstadt montags nach Cancun, freitags nach Halifax, mittwochs nach Punta Cana und dienstags, donnerstags und samstags nach Seattle. Die Ziele New Orleans, Barbados und Tobago ab Frankfurt am Main sind wieder buchbar.

„Mit den zusätzlichen Langstreckenflügen im kommenden Sommer erweitern wir unseren bestehenden Sommerflugplan 2020 ideal – nicht nur mit der neuen Destination Edmonton in Kanada ab Frankfurt, sondern auch durch die Nonstop-Verbindungen ab München“, so Condor-Chef Ralf Teckentrup. „Wir bieten unseren Gästen in Süddeutschland somit eine noch größere Auswahl an Direktverbindungen in den Urlaub und stärken unsere Präsenz in München durch ein stationiertes Langstreckenflugzeug.“

Weitere Strecken, die Condor im Sommerflugplan 2020 neu aufnehmen wird, sind Paphos ab Frankfurt, München, Düsseldorf und Leipzig/Halle sowie Tivat und Toulon ab Frankfurt am Main. Der Carrier entfernt derzeit sukzessive die Thomas-Cook-Logos von den Flugzeugen und bringt auf den Leitwerken wieder den stilisierten Kondor an. „Das Condor-Logo steht für eine Marke, die seit 64 Jahren Deutschlands beliebtester Ferienflieger ist. Darauf sind wir stolz“, so Ralf Teckentrup.

Die Langstreckenziele ab München auf einen Blick:

Die Langstreckenziele ab Frankfurt am Main auf einen Blick:

 

 

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann