SAS baut ACMI-Kooperation mit Regional Jet aus

Fünf Bombardier CRJ-900 sollen ab März 2020 von den Esten für die Skandinavier betrieben werden.

Bombardier CRJ-900, betrieben von Regional Jet (Foto: www.AirTeamImages.com).

SAS wird die Wetlease-Zusammenarbeit mit der estnischen Regional Jet weiter ausbauen und ab März 2020 fünf Bombardier CRJ-900 im Auftrag der Skandinavier betreiben. Derzeit betreibt Regional Jet bereits acht ATR 72-600 im Auftrag von SAS. Die ergänzende ACMI-Zusammenarbeit ist auf vorerst sechs Jahre befristet, berichtet ERR.

Regional Jet ist ein Joint-Venture zwischen der polnischen LOT, die 49 Prozent hält, und dem estnischen Staat. Ursprünglich führte man unter der Marke Nordica Linienflüge durch, doch diese wurden zwischenzeitlich aufgegeben.

Der Carrier konzentriert sich nun auf die Erbringung von ACMI- und Charterdienstleistungen, was in Estland durchaus umstritten ist. Die Opposition fordert den Verkauf von Regional Jet, da diese es als wenig zielführend betrachtet, dass der Staat Estland im Wetleasegeschäft mitmischt.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann