S7 steigt bei Transaero ein

Letzter Rettungsanker?

Airbus A319 (Foto: Andy Graf).

Für die finanziell angeschlagene russische Fluggesellschaft Transaero könnte es möglicherweise doch noch zu einer Rettung kommen, denn S7-Airlines-Miteigentümer Vladislav Filev soll 51 Prozent der Transaero-Aktien und damit die Kontrollmehrheit übernehmen. 

Russische Medien berichten, dass die staatliche Sberbank am Montag einen Insolvenzantrag gegen Transaero stellen könnte. Ob es durch S7-Airlines gelingen wird, dass die zweitgrößte russische Airline wieder solide aufgestellt wird, gilt es abzuwarten. Jedenfalls kam eine Übernahme durch Aeroflot vor einigen Wochen nicht zu Stande.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM
    Jet2.com / G-JZHL

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann